Aktionärsinformationen - Oensingen-Balsthal-Bahn AG

Aktionärsinformationen

Generalversammlung der Oensingen-Balsthal-Bahn AG vom 10. Juni 2020

An der Generalversammlung der Oensingen-Balsthal-Bahn AG (OeBB) vom 10. Juni 2020 wurden alle Anträge, wie vom Verwaltungsrat beantragt, angenommen:

  • Der Geschäftsbericht 2019, die Erfolgsrechnung 2019 und die Zuweisung an die gesetz­lichen Gewinnreserven sowie der Vortrag des Aktivsaldos auf die neue Rechnung wurden genehmigt.
  • Dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung wurde für das Geschäftsjahr 2019 Entlastung erteilt.
  • Die Änderung des Zwecks und die Umwandlung der Inhaber- in Namenaktien wurden zusammen mit der Totalrevision der Statuten genehmigt.
  • Rolf Riechsteiner wurde für eine weitere Amtszeit von vier Jahren als Mitglied des Verwaltungsrats gewählt.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung dankt den Aktionärinnen und Aktionären für das entgegengebrachte Vertrauen.

Protokoll der Generalversammlung
Öffentliche Urkunde über die Statutenrevision

Die nächste Generalversammlung findet am Mittwoch, 2. Juni 2021 statt.


Umwandlung Inhaberaktien in Namenaktien

An der Generalversammlung der Oensingen-Balsthal-Bahn AG (OeBB) vom 10. Juni 2020 wurde die Totalrevision der Statuten genehmigt und die Inhaber- in Namenaktien umgewandelt. Mit der Umwandlung von Inhaber- in Namenaktien haben sich weder Nominalwerte noch Rechte und Pflichten verändert.

Eintrag im Aktienbuch der Oensingen-Balsthal-Bahn AG

Inhaberaktionäre, die Ihrer Meldepflicht nach Art. 679i OR bereits nachgekommen sind, wurden als Namenaktionäre im Aktienbuch der OeBB eingetragen. Eingetragene Aktionäre haben dies mit der Aktionärsinformation vom 28. Juli 2020 bestätigt erhalten.

Vorgehen Umtausch Aktien

Nach der Umwandlung der Inhaber- in Namenaktien in den Statuten werden nun die Inhaberaktien-Zertifikate eingezogen und durch Namenaktien ersetzt. Die Aufforderung dazu wurde mit der Aktionärsinformation am 28. Juli 2020 an alle im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre verschickt.


Nichtmeldung Inhaberaktionäre führt zur Annullierung

Aktionäre, die ihrer Meldepflicht nach Art. 679i OR bislang noch nicht nachkommen sind, haben dies bis spätestens am 30. April 2021 nachzuholen. Melden Sie den Eigentümer der Aktie/n an:

Oensingen-Balsthal-Bahn AG
Aktionärsregister
Bahnhofplatz 1
4710 Balsthal

oder per e-mail an info@oebb.ch (mit Betreff Aktionärsregister)

Bitte beachten Sie, dass alle Aktionärsrechte der betreffenden Aktienbesitzer ruhen, bis die Meldepflicht erfüllt ist.

Ab dem 1. Mai 2021 können Aktionäre die versäumte Meldung nicht mehr direkt bei der OeBB nachholen, sondern müssen ihre Eintragung in das Aktienbuch innert einer Frist von 5 Jahren (bis zum 31. Oktober 2024) beim Gericht beantragen (Art. 7 Abs. 1 UeB) und beweisen, dass sie die rechtmässigen Inhaber der umgewandelten Aktien sind.
Stellen die Aktionäre innerhalb der Fünfjahresfrist keinen Antrag auf Eintragung in das Aktienbuch, verlieren sie ihre mit den Aktien verbundenen Rechte endgültig (Art. 8 Abs. 1 UeB).

Die Aktien der unbekannten Aktionäre werden nach geltendem Recht nichtig. Ein Handeln der Gesellschaft ist dafür nicht nötig. Die Aktionäre können die Annullierung nicht verhindern.